Herzlich Willkommen auf der Website der Badmintonasse des TSV Empor Göhren  

Badmintonasse gewinnen den Schlei-Cup 2017 in Schleswig!

IMG_1151

Herzlichen Glück zu diesem tollen gemeinsamen Erfolg !

Ergebnis: 5 x 1. Platz + 6 x 2. Platz + 7 x 3. Platz + 3 x 4. Platz

IMG_1152

                                                           Badmintonasse des TSV Empor Göhren siegten in Schleswig

                                                                   Wanderpokal “Schlei Cup“ geht nach Göhren
Sensationeller Sieg beim Internationalen Badmintonturnier “10. Schlei Cup in Schleswig. 340 Teilnehmer von 54 Badmintonvereinen aus Deutschland, Dänemark und der Schweiz kämpften beim traditionellen 10. Schlei Cup in der AK U9/11/13/15/17/19 und U22 der Leistungsklasse A und B um die Plätze 1 bis 3 & vor allem um den Wanderpokal. Super vorbereitetes Badmintonturnier vom Gastgeber 1.SV Schleswig 06. DIe Badmintonasse fighteten mit 27 hochmotivierten Aktiven in den Altersklassen U9 bis U17 der Leistungsklasse A/B. Das Turnier ging über 3 Tage und wurde gleichzeitig in 3 Sporthallen gespielt. Am ersten Tag wurden die Mixed ausgespielt. Hier erkämpften Malte Schulz/Jenny Westphal im Mixed der AK U15A einen tollen 2. Platz. Ebenfalls einen hervorragenden zweiten Platz belegten Paul Stein/Emma Kankel mit einer tollen Leistung, die sich im Finale gegen Peer Grünewald/Katharina Reimann (PSV Eutin/Möllner SV) in zwei Sätze (18:21, 18:21) geschlagen geben mußten. Finn Hellbach/Louise Schröder fighteten sich bis ins Halbfinale und verloren knapp das Spiel um Platz 3 gegen Jan Stanpfli/Alexandra Reimann (BC Filisbach/MöllnerSV) in 2 Sätze (18:21, 17:21). In der höheren AK U17A erkämpften Tim Schwabe/Lara Haack der Bronzepodestplatz. Tino Wulf/Emily Schräpler sowie Torben Beuning/Sarah Kramer & Constantin Beddies/Pauline Knaak AK U17A kamen auf den 5. Platz. Stand: TSV Empor Göhren führte am 1.Tag  mit 29 Punkten vor SV Henstedt-Ulzburg mit 27 Punkte !
Am zweiten Turniertag wurden in den Einzeldisziplinen weiter gespielt. Ein sensationelles Spiel lieferte Finn Hellbach vom TSV Empor Göhren ab und spielte in den Gruppenspielen sowie im Finale seine besten Spiele in seiner jungen Laufbahn. Im Finale besiegte Finn seinen sehr starken Konkurrenten aus Hamburg Anton Blühdorn in einen an Spannung kaum zu übertreffenden 3-Satzmatch (21:13, 16:21, 22:20). Eine tolle Werbung für diese schöne Sportart Badminton. Einen tollen Auftritt lieferte auch Jasmin Sandhu vom TSV Göhren, die sich Finale fast zur  Erschöpfung kämpfte und verdient den ersten Platz in der AK U11B belegte. Auch in der AK U9B erspielte sich Felix Hellbach einen super 2. Platz. Ebenfalls Lotte Kliesow belegte in ihrer AK U9B den 2. Platz. Emily Schräpler konnte in der AK U17B der Damen einen tollen 2. Platz erspielen. Jette Hoth und Walter Haack (beide TSV Göhren) erkämpften in der Leistungsklasse A der AK U9 einen guten 3. Platz. Hakon Grüning vom TSV Göhren kam in der AK U15B ebenfalls auf einen 3. Rang. Einen starken Tag hatten auch die Mädels der AK U13A Louise Schröder und Emma Kankel vom TSV Göhren. Beide erkämpften in den Gruppenspielen den 1. Platz. Leider mußten die beiden Kampfhähne im Viertelfinale schon gegeneinander spielen. Beide gaben ihr Bestes und kämpften verbissen  um jeden Punkt. In einem erwarteten spannenden und interessanten Spiel besiegte Louise ihre Mannschaftskollegin und Freundinn Emma knapp in 2:1 Sätzen (21:16,16:21, 21:19). Da leider im Einzel KO weiter gespielt wurde, belegte Emma trotz super Leistung den 5. Platz. Im Kampf um Platz drei unterlag Louise knapp in 2Sätze ( 18:21, 20:22) gegen Alexandra Reimann vom Möllner SV.
In den Gruppenspielen der Damen und Herren wurde hart gekämpft. Die Badmintonasse der AK U15 und 17 kämpften tapfer mit, leider reichte es nicht wegen der starken Konkurrenz nicht für einen Podestplatz. Für Tim Schwabe, Constantin Beddies und Tino Wulf belegten in den Gruppen spielen den 3. Platz und konnte sich nicht für die Hauptrunde qualifizieren. Zum Schluss reichte es für die Platze 9 von 14 Aktiven. Die beiden Mädels in der AK U15A kämpften tapfer und voller Elan in ihren Gruppenspielen mit. Am Ende belegte Marie Bull einen tollen 5. Platz und Jenny Westphal kam auf Platz neun. Malte Schulz vom TSV Göhren belegte in AK U15 einen guten 5. Platz. Hakon Grüning Starter in der AK U15B belegte überraschend einen tollen 3. Platz. Die jungen Damen in dieser Altersklasse hatten ebenfalls mit einer harten Konkurrenz zu tun. Am Ende reichte es für einen
7. Platz für Lara Haack und Platz 9 für Pauline Knaak. Ein gutes Spiel lieferte Emily Schräpler vom TSV Göhren in der AK U17B ab und erkämpfte einen super 2. Platz. Die zweite Spielerin in dieser AK Lily Helmboldt kam auf den 7. Rang. Stand: TSV Empor Göhren nach dem 2. Tag auf Platz 2: 89 Punkte – 1. Platz für SV Henstedt-Ulzburg mit 97 Pkt. Am letzten und alles entscheidenden Tag wurden die Doppel ausgespielt. Ein super Spiel lieferten die beiden Powermädels des TSV Göhren in der AK U13A Louise Schröder/Emma Kankel. Beide zeigten am letzten Turniertag eine Glanzleistung und bezwangen im Finale das Doppel vom Möllner SV Alexandra & Katharina Reimann knapp in 3 Sätzen (18:21, 21:14, 21:19). Im alles entscheidenden dritten Satz führten die Möllner mit 18:10 Punkten. Durch eine grandiose Aufholjagt, brachte die beiden Mädels des TSV Göhren das Kunststück fertig, das Spiel noch zu drehen und gewannen den dritten Satz knapp aber verdient mit 21:19 Punkten. Vivien Röschke (Göhren)/Angelique Wendt (Schwerin) kamen auf Platz 5. Nicht zu vergessen ist der Kampfgeist der Kleinen im Doppel der AK U9A der Mädchen und Jungen. Hier erkämpften sich Jette Hoth/Lotte Kliesow einen überragenden 2. Platz. Auch die Jungen der AK U9/11B Walter Haack/Felix Hellbach waren über ihren dritten Platz sehr zufrieden. Über den dritten Platz in der AK U11A konnten sich Lea Garand/Jasmin Sandhu freuen. Gut gespielt und knapp an den Podestplätzen vorbeirauscht sind das fleißigen Doppel Paul Stein/Finn Hellbach, die den 5. Platz in der AK U13A belegten. Mit einer tollen Leistung sicherten sich überraschend den 1. Platz Hakon Grüning (TSV Göhren) /David Pape (Eimsbüttler TS) im Doppel der AK U15B. Bei den jungen Damen Marie Bull/Jenny Westphal der AK U15A reichte an diesem Tage für den 5. Rang. Einen tollen 1. Platz in der U15B erkämpften sich die Göhrener Spielerinnen Emily Schräpler/Lily Helmboldt. Die jungen Herren Tim Schwabe/Tino Wulf und Constantin Beddies7Malte Schulz in der AK U17A teilten sich in der Endabrechnung den fünften Platz. In der Leistungsklasse B belegten Torben Beuning/Robin Sommerhoff ebenfalls den 5. Platz. Unsere jungen Damen in der U17A hatten einen schweren Stand und kamen nach tollen Spiel am Ende auf den 6. Rang.
Mit 5 x 1. Platz – 6 x 2. Platz – 7 x 3. Platz – 3 x 4. Platz sowie viele fünfte Ränge erkämpften  sich die Badmintonasse des TSV Empor Göhren den 1. Platz (mit 141 Punkten) in der Vereinswertung und somit Gewinn des Wanderpokals und 150,00 € Siegprämie für die Vereinskasse..

Kurzinfo: TSV Podestplätze
1. Platz : Finn Hellbach (Jungeneinzel AK U11A)
1. Platz: Jasmin Sandhu (Mädcheneinzel AK U11B)
1. Platz: Louise Schröder/Emma Kankel (Damendoppel AK U13A)
1 .Platz: Emily Schräpler/Lily Helmboldt (Dameneinzel AK U17B)
1. Platz: Hakon Grüning / David Pape (Eimsbüttler TV) – (Herrendoppel AK U15B)
2. Platz: Lotte Kliesow  (Mädcheneinzel (AK U9B)
2. Platz: Felix Hellbach (Jungeneinzel AK U9B)
2. Platz: Jette Hoth/Lotte Kliesow (Mädchendoppel AK U9A)
2. Platz: Paul Stein/Emma Kankel (Mixed AK U13A)
2. Platz: Malte Schulz/Jenny Westphal (Mixed AK U15A)
2. Platz: Emily Schräpler (Mädcheneinzel AK U15B)
3. Platz: Lotte Kliesow (Mädcheneinzel AK U9B)
3. Platz: Lennox Ritter (Jungeneinzel AK U9B)
3. Platz: Walter Haack (Jungeneinzel AK U9A)
3. Platz Walter Haack/Felix Hellbach (Jungendoppel AK U9/11B)
3. Platz: Lea Garand/Jasmin Sandhu (Mädcheneinzel AK U11A)
3. Platz: Hakon Grüning (Jungeneinzel AK U15B)
3. Platz: Tim Schwabe/Lara Haack (Mixed AK U17A)
Gesamtvereinswertung: von 54 Badmintonvereinen
1. TSV Empor Göhren (141 Pkt.)
2. SV Henstedt-Ulzburg (139 Pkt.)
3. VfL Lohbrügge (101 Pkt.)
4. Hamburger SV (78,5 Pkt.)
5. SSW Hambrg (72,5 Pkt.)
6. SSV Schafflund (68,5 Pkt.)
7. BC Filisbach     (58 Pkt.)
8. 1. SV Schleswig 06 (56 Pkt.)
9. HKUF            (52 Pkt.)
10. BSC95 Schwerin (51,5 Pkt.)

Erfolgreiches 4. RLT in Machin’17

DSC_0101

4. RLT Malchin '17

6. Wichtelturnier  im Ostseebad Göhren  

 IMG_0909

 

0203-oz-hp-rue-18-18 

 

 

DSC_0307

 

 

 

ca. 190 Bilder sind Online !

Erfolgreiche 17. Göhrener Winterspiele’17 im Ostseebad Göhren

 

Göhrener WInterspiele 2017

 0120-oz-hp-rue-16-16

17. Göhrener Winterspiele 2017 im Ostseebad Göhren !

goehrener-winterspiele-17                                       

 

Spannender Silvestercup im Ostseebad Göhren !

Über 690 Bilder sind bereits Online !

dsc_0054

 

 

 

 

silvestercup-2016

 

 

 

 

           1-1  Erfolgreiche Badmintonasse beim 3. RLT in Schwerin !

Super Leistungen von nur 3 Aktiven in den AK U11 und 15 🙂
3 Goldmedaillen und 1 x 4. Platz
1. Platz: Marie Bull (AK U15) im Einzel + Doppel
1. Platz:: Finn Hellbach (AK U11) im Einzel
1. Platz: Jenny Westphal (AK U15) im Doppel + 4.Platz im Einzel
Herzlichen Glückwunsch für die tollen Leistungen  

microsoft-office-word-dokument-neu

 

 

1

 

 Badmintonasse des TSV Empor Göhren räumten beim Möchgutpokal 2016 kräftig ab !
Teildsc_0158nehmerzahl: 53 Aktive von Einheit Greifswald – Greifswalder SV 98 – SG Empor Sassnitz und Gastgeber TSV Empor Göhren.
Erfolge: 8 x 1.Platz + 8 x 2. Platz + 5 x 3. Platz .
Herzlichen Glückwunsch zum super tollen Ergebnis !

1

 dsc_0158

Regionale Schule Göhren vs Gymnasium Bergen

15178103_1117938164968212_1119801736419610064_n

  Starke Leistungen bei den Landesmeisterschaften 2016 in Malchin!   

1Starker Auftritt bei den Landesmeisterschaften’ 16 in Malchin !
Pokal “Bester Verein” wurde zum driitten Mal in Folge gewonnen.
Super Ergebis: 10 Landesmeistertitel + 5 Vizemeister + 11 dritte Plätze. Tim Schwabe mit erfolgreichster Teilnehmer bei den Landesmeisterschaften mit 3 Landesmeistertitel (Einzel/Doppel/Mixed) Herzlichen Glückwunsch für die tollen Ergebnisse

1

 1

Toller, spannender Nordperdhallencup 2016 !

1

 

 

 

 

14591647_1092285447533484_7861485644356667805_n

 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

Herzlichen Glückwunsch für tollen Leistungen beim 2. Landesranglistenturnier in Güstrow. Erfolgreichstes Badmintonteam beim 2. RLT in Güstrow (08.10.16)!
4 x 1. Platz + 4 x 2. Platz + 1 x 3. Platz sowie 4. und 5. Platz in den Altersklassen U13 und 17 (Einzel & Doppel) !

 3

1

14522936_1069792706449425_1263734490988824189_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Badmintonasse auch beim 4. Seifenkistenrennen im Ostseebad Göhren erfolgreich !

Felix Hellbach (AK U9) gewinnt überraschend das 4. Seifenkistenrennen in der Altersklasse 0 bis 14 Jahre. Badmintonasse belegen weiterhin Platz zwei und drei für die besten Seifenkisten. Herzlichen Gückwunsch und danke an die 10 tapferen Fahrer/innen des TSV Empor Göhren !

14581513_1069792916449404_5060107567885241759_n

 

    14445183_1063098137118882_8844490134986593937_o Starke Leistungen beim 1. Ranglistenturnier in Schwerin !

Vier tapfere Aktive gewannen:  3 x 1. Platz + 1 x 2. Platz + 1 x 8. Platz

1. Platz: Lea Gand (AK U11) + Finn Hellbach (AK U11)

2. Platz:  Marie Bull (AK U15)  + 8. Platz: Jenny Westphal (AK U15)

 

 

 

       Starke Leistungen in Schwerin beim 1. Badminton-Ranglistenturnier

                                                              3 x 1. Platz + 1 x 2. Platz  für unsere Badmintonasse

Tolle Medaillenausbeute der Badmintonasse des TSV Empor Göhren beim 1. Landesranglistenturnier in den AK U11/15 und U19 in unserer Landeshauptstadt Schwerin. 51 Spieler/innen des Landes MV kämpften am Wochenende um wichtige Ranglistenpunkte. Leider konnten wir zu diesem wichtigen Ranglistenturnier mit nur 4 kampfstarke Spieler/innen fahren, statt der gemeldeten 10 Aktiven. Eine starke Leistung zeigte an diesem Turniertag Lea Garand, die in einem spannenden 3 Satz Match die leicht favorisierte Güstrowerin das Finalmatch in 2 : 1 Sätze gewinnen konnte. Eine klasse Leistung von Lea, die an diesem Tage eines ihrer besten Spiele zeigte. Lea kämpfte bis zum Schluß um jeden Punkt und gab niemals auf und gewann dann auch verdient den dritten entscheidenden Satz. Bei den Jungen in der U11 ließ Finn Hellbach keinen Zweifel aufkommen, wer hier die Nummer eins auf dem Spielfeld ist. Ohne Probleme gewann er überlegen alle seine Spiele und somit Platz 1 in dieser AK. Auf Grund seiner super Leistung qualifizierte sich auch Finn für das nächste Ranglistenturnier in der höheren AK U13. Den dritten Platz belegte hier Leon Klein von Empor Sassnitz. Bei den jungen Mädels Marie Bull und Jenny Westphal vom TSV Empor Göhren zeigten in der Altersklasse U15 eine super Leistung. Für den Göhrener Trainer eigentlich unverständlich, wurde die leistungsstarke Jenny Westphal in die schwächere Gruppe 3 gesetzt. Also hatte Jenny keine Chance ganz oben mit zuspielen. Wie erwartet gewann ohne Probleme ihre Spiele in der schwächeren Gruppe 3 und mußte jetzt gegen die Vierte der höheren Gruppe zwei spielen, das auch gewonnen wurde. Leider sprang nur der achte Platz bei alle gewonnenen Spiele für Jenny heraus. Da müssten sich doch mal die Verantwortlichen überlegen, warum schwächere Spieler/innen in eine höhere Gruppe spielen und Leistungsstärkere leider in einer schwächeren Gruppe und damit keine Chance haben, einen Podestplatz zu erkämpfen. Ein harter Schlagabtausch entbrannte im Finale der U15, zwischen Marie Bull (TSV Göhren) und Madleine Hardt vom SC 95 Schwerin. Ein Dreisatzkrimi, wo sich beide Spielerinnen keinen Punkt schenkten und nichts für schwache Nerven. Im alles entscheidenden dritten Satz lag Marie mit 18:8 Punkte vorn und brauchte eigentlich nur noch 3 Punkte zum Gesamtsieg. Aber leider konnte Marie ihren super Punktevorsprung nicht nutzen und mußte sich am Ende der kampfstarten Schwerinerin mit 23:21 Punkten beugen und somit Platz zwei. Den dritten und fünften Platz erkämpften sich die gut spielenden Sassnitzer Ricarda Phillip und Anneke Jandura. Im Mädchendoppel konnten die beiden Mädels Marie Bull/Jenny Westphal überzeugen und gewannen das Finalspiel gegen Hardt/Boelssen vom Schweriner Badmintonverein in zwei Sätze (21:13, 21:17). Das Sassnitzer Doppel Ricarda Phillip/Anneke Jandura konnte sich über den dritten Platz freuen.

14445183_1063098137118882_8844490134986593937_o

1

Erfolgreiche Pokalverteidigung in Güstrow !
Bereits zum 3. Mal erkämpften die Badmintonasse den Juniorcup in Güstrow erfolgreich, an denen über 142 Aktive in den AK U9 bis 19 teilnahmen. Es wurden sensationell 12 Gold + 3 Silber + 3 Bronzemedaillen erkämpft. Herzlichen Glückwunsch für die super Leistung.

14469517_1065873383508024_4522325684380024754_n

 

 

1

 

 

 

 

          13584627_1004017306360299_4895587148505571321_o

Erfolgreiche 4. Jugendsportspiele in Göhren (09.07.16)

Badmintonasse des TSV Empor Göhren gewannen acht von neun Entscheidungen im Ostseebad Göhren.
Erfolge: 8 Gold + 7 Silber und 6 Bronzemedaillen 🙂 🙂 !
Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschneiden beim letzten Badmintonturnier dieser Spielsaison 2015/2016 !

Badminton: Spannende Sportspiele in Göhren

 Insgesamt 57 hochmotivierte Badmintonspieler und -spielerinnen aus dem Landkreis meldeten sich zu den vierten Jugendsportspielen in der Nordperdhalle Göhren. Überraschend gut besetzt waren auch die Zuschauerplätze auf der Tribüne in der Nordperdhalle des Ostseebades Göhren. Bei ihrem ersten Turnier erkämpfte Angelina Mendyk den vierten Platz vor Pauline Wulf und Lilly Schönau (alle TSV Göhren). Bei den Jungen in dieser Altersklasse konnte sich der Sassnitzer Leon Klein gegen Walter Haack in zwei Sätzen durchsetzen. Die Gold- und Silbermedaille bei den unter Elfjährigen ging bei den Mädels an die Landesmeisterin Emma Kankel, die sich im Finale gegen Lea Garand in zwei Sätzen durchsetzen konnte. Die U11 der Jungen beherrschte Finn Hellbach vom TSV Göhren, der ohne Probleme den Sassnitzer Igor Ovtchinnikow im Kampf um die Goldmedaille in zwei Sätzen (21:2, 21:3) bezwingen konnte. Michel Herold sicherte sich Rang drei. Die Göhrener Mädchen belegten in der Altersklasse U13 die Plätze eins bis vier. Gold erkämpfte sich hier die Landesmeisterin Marie Bull vor der stark spielenden Jenny Westphal und Louise Schröder. Den vierten Rang belegte die leicht verletzte Vivien Röschke. Bei den Jungen gewann ebenfalls der Landesmeister vom TSV Göhren, Paul Stein, sicher die Goldmedaille, der seine Begegnungen gegen Max Plamper (21:13, 21:14) und Malte Thomann (21:9, 21:6) ungefährdet zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Gold und Silber gingen in der Altersklasse U15 der jungen Damen an die Göhrener Nina Gums und Emily Schräpler. Aber auch die Jungen des TSV Empor Göhren konnten triumphieren und belegten die Plätze eins bis drei. Gold gewann in einem spannenden Finalspiel Malte Schulz gegen Philipp Garand in zwei Sätzen (21:11, 21:19). Zwei Bronzemedaillen erkämpften Tim Schwabe und Constantin Beddies. Den fünften Platz teilten sich Marvin Rother und Patrick Martens (Empor Sassnitz) vor Robin Sommerhoff und Torben Beuning vom TSV Göhren. Da bei den AK U17 nur zwei Anmeldungen vorlagen, wurden die AK U17 und oberhalb 17 zusammengelegt, aber am Ende getrennt gewertet. Hier starteten nur Spieler/innen von TSV Empor Göhren. Gold und Silber in der AK 17 gingen an Pauline Knaak, die das Finale gegen Lisa Giertz in zwei Sätzen (21:15,21:15) erfolgreich gestalten konnte. Bei der jungen Damen der AK O17 gewann verdient die Goldmedaille, Julia Fuchs vor Lisa Stahnke und Maria Knaak. Bei den jungen Herren erkämpfte Hans Gliem die Goldmedaille. Eine tolle Ausbeute der Badmintonasse des TSV Empor Göhren, die 8 Gold – 7 Silber-und 6 Bronzemedaillen erringen konnte – also in acht von neun Entscheidungen für sich entscheiden konnten.

13659201_1003955109699852_3229054505519085300_n

 

 

 

          ErfoDSC_0160lgreicher Auftritt in Neubrandenburg     

                                    5 x Gold + 6 x Silber + 5 x Bronze

 

0708-oz-hp-rue-21-05

 

DSC_0004         Spannender Nordperdhallenpokal 2016

 

1

 

 

Mädcheneinzel AK U9: 1 .Jette Hoth – 2. Lotte Kliesow – 3. Paula Wulf – 4. Angelina Mendyk – 5. Maike Adler – 6. Paula Lenfert – 7. Anina Looks

DSC_0053

Jungeneinzel AK U9: 1. Walter Haack – 2. Finn Tobisch – 3. Lucas Tobisch – 4. Lennox RitterDSC_0055

 ME/JE AK U11: 1. Lea Garand – 2. Jasmin Sandhu – 3.Sina Bösel  + 1. Michel Herold + 2. Phillip Franz –

DSC_0060
Super Melee: 1. Tim Schwabe + Lisa Giertz – 2. Philipp Garand + Pauline Knaak – 3. Paul Stein – Sarah KramerDSC_0154


DSC_0087

  13336137_981124901982873_3762320269420036092_n