Startseite – Einleitungstext

Erfolgreicher Nordperdhallenpokal im Ostseebad Göhren !







Erfolgreiche Badmintonasse beim 3. Forza Junior Cup!
Tolle Leistungen mit 1 x Gold + 3 x Silber + 4 x Bronzemedaillen sowie drei vierte Plätze erzielten die Badmintonspieler/innen des TSV Empor
Göhren in HH-Bergedorf beim 3. Internationalen Forza Junior Cup, an denen über 200 Aktive aus Deutschland – Dänemark und Litauen teilnahmen – ein starker Auftritt unserer Aktiven in HH – Bergedorf !

 
Überzeugender erfolgreicher Auftritt beim 2. Jasmundpokal (25.05.19) !
DIe Badmintonasse des TSV Empor Göhren konnten beim toll organisierten 2. Jasmundpokal in Sassnitz voll überzeugen und erzielten super Ergebnisse ,obwohl 6 Leistungsträger vom TSV Empor Göhren fehlten (in der AK U11/15/17/19) :
Ausbeute 7 x Gold + 4 x Silber und 1 x Bronze
Starke Leistung – wir sind sehr stolz auf euch !

.

.

Erfolgreiches Abschneiden beim Flora Cup in Elmshorn !

Badmintonasse des TSV Empor Göhren erzielten super Platzierungen beim Internationalen Flora Cup 2019 in Elmshorn. Mit 13 kampfstarken Aktiven (AK U11/13/15/17 und 19) in den Leistungsklassen M – A – B wurden: 1 x Gold + 2 x Silber und 3 x Bronzepokale erkämpft. Herzlichen Glückwunsch für die tollen Leistungen 🙂 !

Erfolgreiche Badmintonasse beim Internationalen Flora Cup !

Am vergangenen Wochenende fand in Elmshorn der Flora Cup statt. So wie jedes Jahr schlugen dort auch dieses Mal 13 Athleten vom TSV Empor Göhren, die in den AK U11/13/15/17 und U19 der Leistungsklasse M/A und B auf. Insgesamt waren beim internationalen Flora Cup über 600 Aktive aus ganz Deutschland – Dänemark und Polen, die in insgesam 6 Sporthallen Elmshorns tapfer k#mpften. DIe Spieler/innen des TSV Empor Göhren kämpften an 3 Tagen gleichzeitig in 5 Sporthallen. Für manche war es das letzte und für mache das erste mal beim größten Jugendnachwuchsturnier in Deutschland. Umso schöner das auch einige Podiumsplätze erkämpft werden konnten. Am ersten Turniertag wurde in den Mixedbegegnungen der AK U19A gekämpft. Hier spielten für den TSV Göhren Constantin Beddies/Jenny Westphal sowie Torben Beuning/Marie Bull, die um jeden Punkt fighteten. Torben und Marie wurden in den Gruppenspielen dritte und mußten frühzeitig ausscheiden – am Ende der 10. Platz. Für Constantin und Jenny lief es einen wenig erfolgreicher, die nach starkem Spiele den 7. Platz erreichen konnten. An zweiten Turniertag ging es in den Einzeldisziplinen weiter. Hier starteten die Badmintonasse des TSV Göhren in der Meisterklasse und der Leistungsklasse A. Bei seinen ersten Auftritt in der AK U11A belegte Felix Hellbach in der Leistungsklasse einen beachtlichen 17. Platz von 30 Aktiven. Auch sein Bruder Finn konnte in der Meisterklasse gut mitspielen. Leider erreichte Finn die Qualifikation in seiner Gruppe trotz tollem Spielen gegen zwei Dänischen Topspielern nicht  und mußte knapp ausscheiden – am Ende Platz 14 für Finn in der Meisterklasse AK U15 vom 20 Spielern. In der Leistungsklasse U15 A konnte das fleißige Powergirl Emma Kankel einen tollen dritten Platz erkämpfen. In der höheren AK U17A der jungen Damen belegten Jenny Westphal sowie Louise Schröder einen tollen zweiten und dritten Podiumplatz. Eine klasse Leistung beider jungen Mädels, die voll beim Turnier überzeugen konnten. In der höheren AK U19A wußte Malte Schulz vom TSV Göhren zu überzeugen – am Ende ein guten 5. Platz bei diesem starken Starterfeld. Für den zweiter Aktiven in dieser AK  Constantin Beddies war leider in den Gruppenspielen Schluss und zum Schluss der 13. Platz.  Die beiden  B- Spieler in dieser Alterklasse Torben Beuning und Hakon Grüning erkämpften am Ende einen giten 5. und  9. Platz.   Am Sonntag ging es dann in den Doppeldisziplinen weiter. Hier gab es noch zum ABschluss des Turnieres noch tolle Platzierungen. Im Doppel der AK U19 A konnten Constantin Beddies/Malte Schulz eine repestablen 7. Platz belegen. Das Doppel der AK U19B Torben Beuning/Hakon Grüning konnten sich in ihrer AK über den 5. Platz freuen. In der Meiserklasse U17 belegten die beiden Badmintonasse Finn Hellbach/Paul Stein einen überraschenden guten 3. Platz. Tolle Leistung beider Jungen, die sich in der Meisterkolasse behaupten konnten. Eine kleine Sensation gab es im Doppel der Damen in der AK U17A. Hier standen sich im Finale die beiden Doppel des TSV Göhren Jenny Westphal/Marie Bull und Emma Kankel/Loise Schröder gegenüber. Es gab ein sehr spannendes und interessantes Finalspiel, das erst im dritten Satz endschieden wurde. Gleich der erste Satz wurde super knapp mit 30:29 Punkten für Jenny/Marie entschieden. Der zweite Satz ging ebenfalls knapp aus – hier gewann Emma/Louise mit 22:20 Punkten. Erst der dritte Satz endschied über Gold und Silber. Am Ende konnten sich Jenny/Emma mit 21:16 Punkten behaupten. Klasse Leistung beider Doppel des TSV Empor Göhren. Vielen Dank an die fleißigen Betreuer und Fahrer, die es ermöglichsten, dass wir so erfolgreich mit 1 x Gold + 2 x Silber und 3 x Bronze sowie 3 x 5. Plätze in Elmshorn sein konnten.

.

                                       Badmintonasse des TSV Göhren glänzten in Neubrandenburg
                                              4 x Gold + 4 x Silber und  1 x Bronzepokal
 
Sehr starke Leistungen zeigten die Badmintonasse des TSV Empor Göhren beim traditionellen “5. Vier -Tore – Pokal” in Neubrandenburg. Ca. 70 Aktive von 10 Badmintonvereinen MV kämpften um die begehrten Pokale. Es wurden in den Altersklassen U9/11/13 und 15 der Mädchen in den Leistungsklassen A und B gefightet. Bei den Kleinen in der AK U11A konnten sich Jette Hoth (TSV Göhren) über einen SIlberpokal freuen. Felix Hellbach erkämpfte einen tollen ersten Platz und somit verdient  Gold gewonnen. Beide zeigten eine tolle Leistung und verdient auf einen Podestplatz. In der AK U13B konnte sich Phillip Franz überraschend gegen den Greifswalder Spieler im Finale durchsetzen und sicherte sich somit den 1. Platz für den TSV Göhren. Bei den Mädchen in dieser AK gab es ein weiteren Erfolg durch Leonie Ullrich, die am Ende den Bronzeplatz belegte. In der Leistungsklasse A der Altersklasse verlor Jasmin Sandhu knapp das Finalspiel in 2:1 Sätzen gegen die Spielerin aus Greifswald. Paula Wulf zweite Spielrin des TSV Göhren in dieser AK konnte sich über den 5. Platz freuen.  In der AK U13A startete Finn Hellbach, auf Grund seiner super Leistungen in der höheren AK U15A. Hier gewann Finn sein Match gegen sein Mannschaftskollegen Paul Stein in 2:1 Sätzen. Ebenfalls der Sassnitzer Max Plamper konnte die Siegesserie von Finn stoppen und somit verdient Platz 1 und Gold für Finn. Den Erfolg in dieser AK U15A machte Paul Stein mit dem Silberpokal perfektvor den stark spielenenden Max aus Sassnitz . Hier gingen alle drei Pokale an die Rügener  Badmintonasse. Auch die Mädels der AK U15A konnten mit Platz eins und zwei  triumphieren. Emma Kankel vom TSV Göhren ließ den Gegenerinnen keine Chance und erkämpfte verdient den Goldpokal vor ihren stark aufspielenden Louise Schröder vom TSV Göhren. Eine klasse Lesitung beider Powermädels vom TSV Göhren, die wieder einmal der Konkurrenz nicht einmal den Hauch einer Chance ein Spiel zu gewinnen, liessen.
 
Nächster Höhepunkt ist größte internationale Nachwuchsturnier “Flora – Cup” in Elmshorn  vom 10. Mai bis 12. Mai `2019, an den über 600 AKtive aus Deutschland und Dänamark teilnehmen
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Starke Leistungen beim Internationalen Schlei Cup’19 !

Badmintonasse des TSV Empor Göhren zeigten beim Internationalen Schlei Cup in Schleswig super Leistungen.

Insgesamt wurden 8 erste Plätze + 4 zweite Plätze sowie 2 dritte und 4 vierte Plätze erkämpft. Zweiter Platz in der Gesamtwertung mit 9 Punkten Rückstand vor den Erstplatzierten Badmintonspieler/ern vom SSW Hamburg. Tolles Ergebnis für den kleinen Badmintonverein von der Insel Rügen, dem TSV Empor Göhren – herzlichen Glückwunsch für diese überragenden Lesitungen. Wir sind sehr stolz auf euch 🙂 🙂 !

                                       Starke Leistungen beim Internationalen Schlei Cup’19 !
                                                       Platz zwei in der Gesamtwertung
 
Badmintonasse des TSV Empor Göhren zeigten beim Internationalen Schlei Cup in Schleswig super Leistungen. 287 Aktive aus 56 Badmintonvereinen Deutschlands und Dänemark kämpften an drei Tagen in 3 Badminton-Sporthallen Schleswigs. Die Badmintonasse des TSV Empor Göhren kämpften mit 17 begeisterte Aktiven in den AK U11/13/15/17 und 19 der Mädchen und Jungen im Mixed – Einzel und Doppeldisziplinen der Leistungsklasse A und B. Auch Empor Sassnitz startete mit einem Aktiven Tom Lehmann imEinzel und Doppel der AK U13. Am ersten Tage wurden in der Mixeddisziplinen hart gekämpft. Hier konnten das Mixed der AK U19B Constantin Beddies/Jenny Westphal (TSV Empor Göhren), den 1. Platz erkämpfen. Ebenfalls konnten sich das Mixed der AK U17A Malte Schulz/Jenny Von Appen (TSV Göhren/Hamburg) über den 1. Platz freuen. Den zweiten Platz der AK U17B errangen neu zusammengesetze Mixed Hakon Grüning/E. Sawade (TSV Empor Göhren/Team Hamburg). Platz drei erkämpften nach starken Match Torben Beuning/Marie Bull (TSV Göhren).Knapp den Podestplatz verfehlte das starke Mixed Finn Hellbach/Emma Kankel, die eigentlich nur ein Spiel verloren, aber als Gruppenzweiter dann  um den Platz 4 bis 6 spielen mußten . Zum Schluß belegten das Mixed den 4. Platz und ihren Mannschaftskollegen Paul Stein/Louise Schröder kamen auf den 6. Platz von 9 Mixedmeldungen. Am zweiten Tag ging es in drei Sporthalle Schleswigs gleichzeitig ab 09.30 Uhr in den Einzeldisziplinen los. Hier konnte sich nach tollen Spiel Finn Hellbach (TSV Göhren) im Finale gegen Marvin Roschild ( Elmhorner MTV) sicher in 2 Sätzen (21:14, 21:8) durchsetzen. Eine weitere starke Leistung zeigte Tino Wulf vom TSV Göhren in der AK U19B, der sich im Finale sicher durchsetzen konnte. In der AK U17 der Leistungsklasse A zeigte Malte Schulz vom TSV Göhren eine tadellose Leistung und erkämpfte einen tollen 2. Platz. Über einen guten 4. Platz konnten sich Hakon Grüning in der AK U17B und der quirrlige und gut spielende  Felix Hellbach AK U11A vom TSV Göhren freuen.                                                                                                                                                  Am Sonntag,  den letzten Turnier ging es noch einmal in den Doppelspielen weiter, wo die Badmintonasse des TSV Göhren vier erste Plätze – einen zweiten und einen dritten Platz sowie vierten Platz erspielen. DIe ersten Plätze erkämpften: Felix Hellbach/Hristow Kostov (Hamburg) einen super 1. Platz in der AK U11A. In der AK U13B der Mädels konnten ebenfalls die beiden Mädels vom TSV Göhren über den 1. Platz triumphieren.Ein starkes Doppel spielten die TSV – Spieler Malte Schulz/Torben Beuning in der AK U19B und belegten verdient den 1. Platz. Eines der spannenden Spiele gab es im Halbfinale der Mächen der AK U15A. Hier gab es an Spannung kaum zu übertreffendes Match um den Einzug ins Finale. Einen harten und spannenden Schlagabtausch lieferten sich das Doppel Emma Kankel/Louise Schröder gegen Nele Vater/Petra Petrova vom SSW Hamburg. In einem spannenden 3 Satzkrimi setzten sich die Badmintonasse vom TSV Göhren Emma/Louise im letzten entscheidenden 3. Satz äußerst knapp in 30:29 Punkten durch und zogen ins Finale ein, wqo sie auf die Favoriten vom Möllner SV die Geschwister Reimann. Dieses Finalspiel war ebenfalls an Spannung kaum zu übertreffen. Im alles entscheidenden dritten Satz setzten sich die beiden Powermädels vom TSV Göhren überraschend mit 21:18 Punkte durch und erkämpften den Sieg in dieser Altersklasse. Ein starkes Spiel boten auch die Jungen der AK U15A Finn Hellbach/Paul Stein, die sich nur im Finale geschlagen geben mußten. Ein guten zweiter Platz für das Göhrener Doppel. Im Damendoppel der AK U17A konnten die jungen Damen vom TSV Göhren Jenny Westphal/Marie einen überraschenden 3. Platz belegen. In der AK U13B kämpften das Doppel Leonie Ullrich/ Ann Katrin Bluhm (TSV Göhren/VSK Osterholz-Scharmbeck) begten am Ende den 4. Platz. Auch Tom Lehmann vom SG Empor Sassnitz konnte im Doppel der AK U13B mit zugelosten Partner Tjark Storm vom SV Borkhorst über den 1. Platz in ihrer AK freuen.Insgesamt wurden 8 erste Plätze + 3 zweite Plätze sowie 2 dritte und 4 vierte Plätze erkämpft. Zweiter Platz in der Gesamtwertung mit einem Punkt Rückstand vor den Erstplatzierten Badmintonspieler/ern aus Hamburg. Tolles Ergebnis für den kleinen Badmintonverein von der Insel Rügen, dem TSV Empor Göhren – herzlichen Glückwunsch für diese überragenden Leistungen. Wir sind sehr stolz auf euch.
 
Ergebis: Gesamtwertung
1. Platz:  SSW Hamburg mit 116,5 Punkten
2. Platz: TSV Empor Göhren  mit 115,5 Punkten
3. Platz:  Lohbrügge mit 99,5 Punkten
 
 
 
 
Super Ergebnis beim 2. Doppelranglistenturnier in Malchin (30.03.19) !
Badmintonasse des TSV Empor Göhren erkämpften:
5 x 1. Platz + 1 x 2. Platz sowie 1 x 5. Platz.
1. Platz: JD AK U13 – 1. Platz: MD AK U13 – 1. Platz: JD AK U15 – 1. Platz: AK U15 – 1. Platz: ME AK U17. 2. Platz: HD AK U19 sowie 5. Platz: HD AK U19. Herzlichen Glückwunsch zum tollen Abschneiden bei letzten Doppelranglistenturnier MV. Wir sind sehr stolz auf eure super Leistungen beim letzten Doppelranglistenturnier MV in Malchin2018/2019 😀😉😊 !!
 
 
 
 
 
Starker Auftritt beim 5. RLT in Bützow !
Die Badmintonasse errangen 2 x Gold + 1 x Silber + 1 Bronze + 1 x 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch für eure tollen Leistungen 🙂 !
 
 Erfolgreiche Badmintonasse in Rostock (26.01.19) !
Beim 4. Landesranglistenturnier errangen die Badmintonspieler/innen des TSV Empor Göhren mit einer kleinen Truppe von 5 Aktiven super Ergebnisse.
1 x 1. Platz – 2 x 2.
Platz sowie 1 x 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch
 
 
 
 
 
Super erfolgreich beim Silvestercup 2018 im Ostseebad Göhren !
Sieg im Damen-und Herrendoppel sowie in Mixed.
Die Badmintonasse des TSV Empor Göhren errangen beim letzten Badmintondoppel-und Mixedturnier erfolgreiche Ergebnisse bei 60 Aktiven aus Berlin, Mannheim, Mainz, Greifswald, Stralsund, Sassnitz, Mönchgut und Göhren !
 
Damendoppel:
1. Platz – Jenny Westphal / Emma Kankel
2. Platz – Marieke Wagener / Lissy Dürre
3. Platz – Julia Fuchs / Pauline Boldt
Herrendoppel:
1. Platz: Tim Schwabe / Malte Schulz
2. Platz: Constantin Beddies / Julius Beddies
4. Platz: Tino Wulf / Finn Hellbach
Mixed:
1. Platz: Malte Schulz / Marieke Wagener
2. Platz: Martin Thürmer (Sassnitz)/ Maria Knaak
4. Platz: Constantin Beddies / Jenny Westphal
Insgesamt: 3 x Gold + 3 x Silber + 1 x Bronze sowie 2 x 4. Platz ! Herzlichen Glückwunsch zu diesen super Platzierungen : !
 
 
 
.
 
 
 
 
 
 
Erfolgreiches Abschneiden beim Mönchgutpokal 2018 (15.12.18) !
Es kämpften 40 Aktive aus 4 Badmintonvereinen – EInheit Greifswald – Greifswalder SV – Empor Sassnitz und Gastgeber TSV Empor Göhren.um Pokale und Urkunden.
Insgesamt wurden 8 erste Plätze + 2 x zweite Plätze und ein dritter Platz durch die Badmintonasse des TSV Empor Göhren erkämpft. Herzlichen Glückwunsch 🙂 !
 
 
 
 Kleines erfolgreiches Badmintonteam in Neubrandenburg erfolgreich !
Beim 3. Landesranglistenturnier erkämpften die Badmintonasse des TSV Empor Göhren mit
4 Aktive in der AK U11/15 und 19: .
Ergebnis: 1 x 1. Platz und 2 x dritte Plätze 🙂
Herzlichen Glückwunsch 🙂 🙂 !
 
 
 
 
Tolle Leistungen beim 1. Doppelranglistenturnier im Ostseebad Göhren !
Badmintonasse des TSV Empor Göhren überzeugten beim 1. Doppelranglistenturnier des Landes MV – 76 Aktive aus 9 Badmintonvereinen (Doppel AK U13/15/17 und U19 der Mädchen /Jungen)
Ergebnis: 5 x Gold + 1 x Silber + 1 x Bronze
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Starke Leistungen bei den Landesmeisterschaften MV in Malchin!
15 Badmintonasse des TSV Empor Göhren erkämpften in den AK U11/13/15/17 und U19 insgesamt:
10 Landesmeistertitel + 5 Vizelandesmeister und 7 dritte Plätze. Die Aktiven des TSV Göhren waren in 16 Finalspielen vertreten und siegten in 10 Begegnungen. Herzlichen Glückwunsch für die super Leistungen aller Aktiven bei diesem wichtigen Badmintonturnier des Landes MV – wo die Badmintonasse der erfolgreichste Badmintonverein in Malchin wurde. Eine äußerst starke Leistung lieferten Emma Kankel und Finn Hellbach mit je 3 Landesmeistertitel, die neben der Schwerinerin Madlen Hardt zu den besten Spielern/innen zählen. Ebenfalls großes Dankeschön geht an die tollen Helfer/ Fahrer sowie Trainer / Sportbetreuer, denn ohne deren Unterstützung wären solche super Erfolge kaum möglich.
Wir sind alles sehr stolz und wünschen euch weiterhin viel Freude und Erfolge bei den kommenden Turnieren.
 
 
 
 
.
 
 
 
 
Spannender Nordperdhallencup 2018 im Ostseebad Göhren !
Sieger in der AK U11 und U13
1. Platz: Felix Hellbach (AK U11)
1. Platz: Jasmin Sandhu (AK U13)
 
.
Gesamtsiegersieger im Super Melee
1. Platz: Emma Kankel
Herzlichen Glückwunsch !
.
 
 
 
 
 
 
 
 .
.
 
Erfolgreiche Badmintonasse des TSV Empor Göhren beim 2. RLT in Sassnitz !
Ergebnis: : 2 x 1. Platz + 2 x 2. Platz und 2 x 3.Platz.
Herzlichen Glückwunsch für die tollen Leistungen 🙂.
 
 
 
 
 
.
Erfolgreiche Badmintonasse in Schwerin.beim 1. RLT !
Von 7 Aktive wurden in den AK U11 (Jungen)/ U15 und U19
wurden : 2 x 1.Platz + 2 x 2. Platz + 1 x 3.Platz erkämpft Herzlichen Glückwunsch zum tollen Erfoilg in der Landeshauptstadt Schwerin 🙂 !
 
 
 
 
Erfolgreiche Badmintonasse beim 1. Hafenpokal in Sassnitz !
Starke Leistungen der Badmintonspieler/innen des TSV Empor Göhren, die in der Hafenstadt überzeugen konnten.
Ausbeute:
8 x Gold + 5 x Silber + 1 x Bronze
Herzlichen Glückwunsch für die super Leistungen 🙂 !
 
 
 
.
 
 
 
.
 
 
 
                                                                          Erfolgreiche Pokalverteidigung 2018 in Güstrow !
                                                                       7 Gold + 4 Silber + 4 Bronzemedaillen erkämpft
Beim 5. traditionellen Kinder-& Jugendturnier in Güstrow konnten die Badmintonasse des TSV Empor Göhren triumphieren. Mit einer kampfstarken hoch motivierten Truppe von 20 Aktiven errangen die Spieler/innen des TSV Empor Göhren insgesamt 15 Podestplätze. Bei diesem toll vorbereiteten Badmintonturnier des Grüstrower Badmintonvereins kämpften 99 Aktive aus 10 Badmintonvereinen des Landes Mecklenburg-Vorpommern & Berlin um Punkte und Medaillen. Bei den Jungen der AK U11A erkämpfte Walter Haack einen super 2. Platz und somit die Silbermedaille vor seinem Mannschaftskollegen Felix Hellbach(beide TSV Göhren) einen guten dritten Platz und somit die Bronzemedaille. Bei mehr Aufmerksamkeit wäre noch mehr drinne gewesen. In der Altersklasse der Mädchen konnte Jette Hoth (TSV Göhren) eine super Leistung erzielen, obwohl sie fast ein halbes Jahr mit dem Training aussetzen mußte. Jette zeigte in ihrer AK eine tolle Leistung und belegte verdient den ersten Platz und somit die Goldmedaille. Finn Hellbach derzeitiger Landesmeister zeigte in der AK U13A, wer hier das Sagen hat. Finn gewann alle seine Spiele ohne in große Schwierigkeiten zu kommen, also verdient den 1. Platz und somit die Goldmedaille. Bei den jungen Mädchen konnte sich Jasmin Sandhu überraschend das Finale gegen Svea Kruthoff vom Güstrower Badmintonverein in zwei Sätze gewinnen und somit das oberste Podestplätzchen erkämpfen. Lilly Schönau, Paula Wulf (beide TSV Göhren) belegten einen guten Mittelplatz. In der Leistungsklasse B in dieser AK spielten Sina Bösel sehr diszipliniert mit und errang ebenfalls die Goldmedaille. Die zweite Spielerin Leonie Ullrich erkämpften einen guten Mittelplatz. In der höheren AK U15A erspielte Paul Stein die Silbermedaille, der nur im Finale knapp mit 2:1 Sätzen den Rostocker bezwungen wurde. Die jungen Power-Mädels des TSV Göhren Emma Kankel und Louise Schröder kämpften sich bis ins Finale vor und ließen der Konkurrenz keinen Chance. In einem spannenden und interessanten 2 Satzmatch konnte Emma knapp (21:19, 21:19) zu ihren Gunsten entscheiden und somit die Silbermedaille für Louise. Bei den jungen Damen der AK U17A erspielte sich Jenny Westphal eine Bronzemedaille. Leider Verlor Jenny knapp das Halbfinale gegen die Schwerinerin Madleine Hardt in 2 Sätzen, sonst wäre noch mehr drinne gewesen. Malte Schulz vom TSV Göhren kämpften auch seh verbissen mit und errang in dieser AK den 3. Platz. Hakon Grüning vom TSV Göhren konnte ebenfalls in der AK U17B mit der Goldmedaille glänzen. In der AK U19A/ B gab es super Ergebnisse. Hier gewann bei den jungen Männern Constantin Beddies nach tollem Kampf die Goldmedaille , sowie Tino Wulf (beide TSV Göhren) die Bronzemedaille. In der Leistungsklasse B erkämpften Robin Sommerhoff und Torben Beuning die Gold und Silbermedaille für den TSV Göhren. Pauline Knaak belegte in der AK U19A einen guten 4. Platz.
Erfolge: Insgesamt 7 x 1. Platz + 4 x 2. Platz + 4 x 3. Platz erkämpften die Badmintonasse des TSV Empor Göhren beim 5. Kinder-Jugendpokal in Güstrow. Es ist bereits das fünfte Mal in Reihenfolge, dass wir diesen Pokal verteidigen könnten.
Bild: erfolgreichen Badmintonasse des TSV Empor Göhren bei ihrer 5. erfolgreichenPokalverteidigung (auf den Bild fehlen leider Finn Hellbach sowie Jenny Westphal und Leonie Ullrich).
 
 .
 
 
  Spanndende 6. Kinder/Jugendsportspiele’18 im Ostseebad Göhren !
42 Badmintonspieler/innen vom BSV Einheit Greifswald, SG Empor Sassnitz sowie Gastgeber der TSV Empor Göhren nahmen an den traditionellen 6. Badmintonjugendsportspielen des Landkreises Vorpommern-Rügen teil.
Super Ergebnisse der Badmintonasse des TSV Empor Göhren mit: 7 x Gold + 3 x Silber + 3 x Bronze + 2 x 4. Platz
 
 
        
–  Spannende 6. Kinder-Jugendsportspiele 2018
Badmintonasse des TSV Göhren holten 7 Gold + 3 Silber und 3 Bronzemedaillen
Starke und überzeugende Leistungen boten die Badmintonspieler/innen des TSV Empor Göhren beim traditionellen 6. Kinder-Jugendturnier in der Nordperdhalle des Ostseebades Göhren. Insgesamt 42 Aktive vom BSV Einheit Greifswald, SG Empor Sassnitz und Gastgeber der TSV Empor Göhren nahmen an diesem Badmintonevent, das vom Kreissportbund Vorpommern-Rügen gesponsert wurde, teil. Es wurden noch drei Badmintonvereine aus MV (Neubrandenburg, Rostock und Güstrow) eingeladen, die leider nicht teilgenommen haben. Pünktlich um 10.00 Uhr eröffneten die Kleinen der Altersklasse U9 das Turnier. Hier spielten auf Grund der geringen Beteiligung die Jungen und Mädchen gemeinsam gegeneinander – gewertet wurde aber getrennt. Gold bei den Mädels gewann die kleine Magdalena Witthus vom BSV Einheit Greifswald. Bei den Jungen konnten sich Felix Hellbach und Peter Klingenberg, beide vom TSV Empor Göhren über Gold und eine Bronzemedaille freuen. Platz zwei und somit Silber ging an den Greifswalder Emil Pohl. Bei den Mädchen in der AK U11 gewann Johanne Jandura (Empor Sassnitz) vor der stark spielenden Lilly Schönau, die einen tollen zweiten Platz und somit die Silbermedaille erkämpfte vor Augustine Witthus (Einheit Greifswald) und Pauline Wulf vom TSV Göhren, die knapp die Bronzemedaille verpasste. Den 6. Platz belegte Pia Bull vom TSV Göhren. Bei den Jungen in dieser AK gab es nur drei Starter, die eine Vorrunde und Rückrunde gegeneinander spielten. Hier gewann knapp der leicht favorisierte Leon Klein vom Empor Sassnitz die Goldmedaille, der sich  aber in der Rückrunde gegen den starken Göhrener Spieler Walter Haack in 2:1 Sätzen (21:6, 19:21, 21:6) geschlagen geben mußte. Leider verlor Walter aber zwei Begegnungen gegen seinen Mannschaftskollegen Max Jahnke und somit nur die Bronzemedaille. Silber gewann Max Jahnke vom TSV Göhren. In der AK U13 der Mädchen, die Landesmeisterin und haushohe Favoritin Emma Kankel sowie bei den Jungen der Landesmeister Finn Hellbach auf Grund ihren super Leistungen in der AK U15 starteten, gewann Jasmin Sandhu vom TSV Göhren verdient die Goldmedaille vor der Greifswalderin Wilhelmine Witthus und Sharice Neumann von Empor Sassnitz. Den vierten Platz belegten Sina Bösel vor Leonie Ullrich (beide TSV Göhren) und Magdalena Blohm aus Greifswald. Bei den Jungen in dieser AK konnten die beiden Greifswalder Ole Windisch und Leonard Schimps vor Igor Ovtschinnikow Gold und Silber gewinnen. Die beiden TSV Kämpfer Phillip Franz und Matthias Groner gbelegten die Plätze vier und fünf. In der höheren AK der Mädchen gewann Emma Kankel sehr überlegen ihre Begegnungen und gewann verdient die Goldmedaille vor Alina Schimps und Lilly Kahl von Einheit Greifswald. Die Plätze 4 bis 6belegeten die Sassnitzer Jennifer Gräfe, Merle Thoma und Rebekka Klahre. In dieser AK U15 spielten ebenfalls einige Mädels auf Grund ihre Leistungsstärke eine Klasse höher in der AK U17. Bei Jungen der Altersklasse U15 konnte Finn Hellbach und Paul Stein (beide TSV Göhren) den ersten und zweiten Platz erkämpfen. Bronze erkämpfte Malte Thomann (Empor Sassnitz) vor Felix Strehl (Einheit Greifswald). Bei den jungen Damen der AK U17 gab es einen dreifach Erfolg. Hier gewann die Goldmedaille Jenny Westphal vor Louise Schröder und Marie Bull. Den vierten Rang belegte die Greifswalderin Alexandra Noack. Leider konnten die Favoriten vom TSV Göhren, Tim Schwabe, Constantin Beddies und Malte Schulz sowie Torben Beuning und Robin Sommerhoff auf Grund einer wichtigen Abschlußveranstaltung nicht teilnehmen, so dass die drei sassnitzer Spieler und ein U19 Spieler gegeneinander spielten. Tino Wulf vom TSV Göhren gewann (AK U19) gewann erwartungsgemäß auch alle Spiele und errang in seiner AK  die Goldmedaille. Die drei Sassnitzer Spieler Marvin Rother , Patrick Martens und Jacob Klang belegten Gold-Silber-Bronze.      Tolle Leistungen der Badmintonasse des TSV Empor Göhren, die mit 7 x Gold + 3 x Silber und 3 x Bronze wieder der erfolgreichste Badmintonverein wurde, obwohl 5 aktive eine Altersklasse höher gestartet sind.
 
   
Starker Auftritt beim Vier-Tore Pokal in Neubrandenburg
 
 

Badmintonasse des TSV Empor Göhren holten fünf Mal Gold – zwei Mal Silber und 2 Mal BronzeDer TSV Empor Göhren ist weiter auf Erfolgkurs beim traditionellen Vier-Tore- Pokal in Neubrandenburg. Mit 5 x 1. Platz – 2 x 2. Platz und 2 x 3. Platz sowie zwei vierte Plätze waren die Aktiven die erfolgreichste Badmintonverein in der Vier Tore Stadt Neubrandenburg. Leider nahmen nur 35 Aktive aus Greifswald-Göhren und Gastgeber Neubrandenburg beim toll organisierten Badmintonturnier. Es wurden in den AK U9/11/13 und 15 der Mädchen und Jungen in den Leistungsklassen A und B um die Pokale fleißig gekämpft. Bei den Kleinen der AK U9 konnte Felix Hellbach ohne Probleme alle seine Spiele gewinnen und somit Platz eins für Felix. Pia Bull Starterin vom TSV Göhren konnte sich ebenfalls mit einer tollen Leistung den 1. Platz in der AK U11B erkämpfen. In der Leistungsklasse A der AK U11 zeigte Lilly Schönau eine solide Leistung und gewann am Ende einen guten zweiten Platz vor der tapfer kämpfenden Paula Wulf, die sich über den 3. Platz freuen konnte. Auch Max Jahnke vom TSV Göhren konnte in der AK U11A triumphieren und erkämpfte dort den ersten Platz. Bei den jungen Damen erkämpfte Jasmin Sandhu in der AK U13A einen tollen zweiten Platz. Die zweite Starterin des TSV Göhren, Lea Garand belegte den unliebsamen 4. Platz. Emma Kankel und Finn Hellbach beide Landesmeister in der AK U13A starteten auf Grund ihrer starken Leistungen eine AK höher also in der AK U15. Finn ließ auch in der höheren Altersklasse nichts anbrennnen und gewann verdient alle seine Spiele und somit Platz eins in der AK U15A. Bei den Mädels der AK U15A gewann ebenfalls Emma Kankel vor der starken Greifswalderin und Jenny Westphal, die sich im entscheidenden Spiel gegen Emma verletzte knapp im dritten Platz 22:20 verlor. Marie Bull zeigte ebenfalls, was sie kann und steigerte sich von Spiel zu Spiel – am Ende reichte es für den 4. Platz. Ein tolles Ergebnis für die Badmintonasse des TSV Empor Göhren, die beim traditionellen Vier Tore Pokal mit 5 x 1. Platz – 2 x 2. Platz – 2 x 3. Platz und 2 vierte Plätze super Leistungen erzielten.

.                            

 
  Tolle Leistungen beim 11. Internationalen Schlei – Cup in Schleswig

Schlei-Cup-Pokalgewinner beim Internationalen Schlei Cup 2018
Badmintonasse des TSV Empor Göhren gewinnen den Schlei Cup-Pokal’ in Schleswig
304 Teilnehmer aus 48 Badmintonvereinen
Hervorragende Ergebnisse in der Gesamtwertung
4 x 1. Platz + 6 x 2. Platz + 5 x 3. Platz
und diverse 4/5 Plätze.
Pokalgewinner sowie 150,00 € Siegprämie
1. Platz: TSV Empor Göhren (131 Punkte)
2. Platz: Henstedt-Ultz (129,5 Punkte)
3. Platz: Bau Weiß Wittorf Neumünster (119 Punkte)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
.
Starke Leistungen beim 4.RLT in Bützow!
Herzlichen Glückwunsch für das tolle Abschneiden in Bützow.
5 Aktive erkämpften: 2 x 1. Platz + 1 x Platz 2. Leider fehlte die Landesmeisterin Emma Kankel (Krankmeldung) in der AK U13, die den Erfolg noch perfekter gemacht hätte. Wir sind sehr stolz auf Euch.
 

 
 
 
 
Tolle Erfolge beim 1. Badminton-Jasmundpokal !
Starker Auftritt der Badmintonasse des TSV Empor Göhren beim sehr gut organisierten Badmintonturnier der AK U9 bis 19 in Sassnitz an denen 70 Aktive vom BSV Einheit Greifswald, SV Motor Süd Neubrandenburg, TSV Empor Göhren und Gastgeber SG Empor Sassnitz teilnahmen.
Obwohl zwei Lesitungsträger in der AK U13 und 15 fehlten – solche super Ergebnisse.
Ausbeute: 7 x Gold x 3 x Silber und 2 x Bronzepokal
Herzlichen Glückwunsch 🙂 !

    Spannender Silvestercup 2017 im Ostseebad Göhren

 

Gute Leistungen beim 3. RLT in Malchin !

Trotz kleiner Truppe von 5 Aktiven : 1 x 1.Platz + 1 x 2. Platz + 2 x 3. Platz

Badmintonis in ungewohnter Formation in Malchin
Spieler von Empor Sassnitz und Empor Göhren treten gemeinsam im Doppel beim letzten Ranglistenturnier des Jahres an
Aufgrund von Krankheiten und Verletzungen konnten die Badminton-Teams von Empor Göhren und Empor Sassnitz nicht in gewohnter Stärke zum letzten Ranglistenturnier des Jahres in Malchin reisen. Doch in der Altersklasse U 15 machten die Sportler aus der Not eine Tugend und gewannen in gemeinsamen Doppel zwei Medaillen.Am erfolgreichsten schnitt das Doppel Max Plamper (Sassnitz) mit Paul Stein (Göhren) ab. Den beiden gelang es in ihrem ersten gemeinsamen Turnier gleich Gold zu holen. Im Einzel hatte Plamper bei den beiden die Nase vorn und sicherte sich vor Stein den 2. Platz.

Auch bei den Mädchen trat mit Jennifer Gräfe (Sassnitz) und Marie Bull (Göhren) ein �gemischtes� Doppel an. Die beiden schafften es gemeinsam einen dritten Platz einzufahren. Im Einzel gelang Bull zusätzlich noch der Sprung auf den Silberrang.In der Altersklasse U 11 gewann Leon Klein aus Sassnitz das Turnier. Mit Tom Lehmann (Sassnitz) und dem erst achtjährigen Felix Hellbach (Göhren) auf den Plätzen drei und vier schnitten hier weitere Insel-Sportler hervorragend ab. Weitere Podestplätze ergatterten die Sassnitzer Mädchen in der U 11. Johanne Jandura verlor erst in einem packenden Finale gegen die Landesmeisterin und konnte sich so den zweiten Platz sichern. Direkt hinter ihr platzierte sich Vereinskollegin Trixi Kaczeniok. Paula Wulf und Lilly Schönau kämpften tapfer in der AK U11 und belegten die Plätze fünf  und sechs.

Beim Malchiner Ranglistenturnier bewiesen die Inselvertreter damit zum Jahresabschluss ihre Klasse. Letztes Highlight ist der Silvestercup am 28. Dezember im Ostseebad Göhren.

  Spannender erfolgreicher Mönchgutpokal im Ostseebad Göhren

  Ergebnis:   4 x Gold + 4 x Silber + 4 x Bronze

AK O17 starteten ehemalige Ranglistenspieler des TSV Göhren (außer Tino)

Starke Leistungen bei den LEM in Schwerin’17                                                                                        Erfolgreichstes Badmintonteam bei den Landesmesterschaften-MV in Schwerin (04./05.11.17)!

Badmintonasse des TSV Empor Göhren errangen super Ergebnisse beim wichtigsten Badmintonturnier diesen Jahres, das über 2 Tage ging mit über 115 Aktiven von 12 Badmintonvereinen des Landes MV.
Ausbeute: 8 x Landesmeister + 5 x Vizemeister sowie 4 x dritte Plätze.
Jenny Westphal 3 – fache Landesmeisterin – Herzlichen Glückwunsch für diesen tollen Erfolge – wir sind sehr stolz auf Euch 🙂 !

.

2. Landesranglistenturnier in Schwerin 2017 !
Göhrener Badmintonasse holten 7 Medaillen
Beim zweiten Ranglistenturnier der Saison bewiesen die Badmintonspieler des TSV Empor Göhren einmal mehr, dass sie zu den besten in ganz Mecklenburg-Vorpommern gehören.
Tolle Erfolge konnten die Aktiven des TSV Empor Göhren in den AK U13 und U17/19 errreichen.
1. Platz: Finn Hellbach (AK U13)
1. Platz: Emma Kankel (AK U13)
2. Platz: Jenny Westphal (U15) in der höheren AK U17/19
3. Platz: Marie Bull (U15) in der höheren AK U17/19
3. Platz: Tim Schwabe (U17) mit der AK U19 gewertet
2. Platz: Jenny Westphal/Marie Bull Doppel AK U17/19
3. Platz: Tim Schwabe/Malte Schulz (AK U17/19)
Leider wurden die AK U17/19 zusammen gewertet, sonst wäre das Ergebnis noch erfolgreicher ausgefallen.

Spannender Nordperdhallencup im Ostseebad Göhren !

Spannender Nordperdhallencup 2017 im Ostseebad Göhren

Das 19-jährige Bestehen der Sport-und Mehrzweckhalle wurde mit einem spannenden Badmintonturnier gefeiert

Wenn es was zu feiern gibt, dann dürfen die Badmintonasse des TSV Empor Göhren nicht fehlen. Eine äußerst starke Vorstellung boten die Badmintonspieler/innen in der wohl noch schönsten und modernsten Sporthalle Rügens. Zum 19-jährigen Bestehen der Nordperdhalle traten 38 Aktive
der Badmintonabteilung des TSV Empor Göhren an, um den Zuschauern ihr Können unter Beweis zu stellen. Dieses traditionelle Badmintonturnier wurde in Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung des Ostseebades Göhren veranstaltet. Da bei den ganz Kleinen der Altersklasse U9 nur zwei Aktive starteten, wurde die AK U9 und 11 der Mädchen und Jungen zusammengelegt – aber in der Auswertung getrennt gewertet. Das Interessante war auch, dass die Mädchen und Jungen bei diesem Turnier gegeneinander spielen mußten. Am Ende konnte sich Felix Hellbach und Alena Bull über den Gold und Silberpokal freuen. Ebenfalls eine klasse Leistung zeigte Jette Hoth in der AK U11, die sogar die leicht favorisierten Jungen Walter Haack mit 15:13, 9:15, 11:7 und Max Jahnke 8:15, 15:14, 11:9 Punkte bezwingen konnte und somit verdient den 1. Platz belegen konnte. Platz zwei erkämpfte Paula Wulf vor der stark spielenden Lilly Schönau, die sich über den Bronzepokal freuen konnte. Knapp am Pokal vorbeigerauscht ist Pia Bull, die sich von Spiel zu Spiel steigern konnte vor Lotte Kliesow. DIe Plätze sechs und sieben belegten Maike Adler vor Lilly Nützmann. Bei den Jungen in dieser AK konnte sich knapp im Finale Max Jahnke gegen Walter Haack in 2:1 Sätze durchsetzen und sicherte sich somit den 1. Platz vor Walter, der auch mit den 2. Rang zufrieden war. In der höheren AK U13 kämpften ebenfalls die Jungen und Mädels gegeneinander. Auffällig war in dieser AK, das die Mädels eine stärkere Leistung zeigten, als die Jungen. Hier gewann in einem spannenden Finale Jasmin Sandhu gegen Lea Garand knapp in 2: 1 Sätze (13:6,13:15,11:7). Den Bronzepokal belegte Sina Bösel vor Paula Lenfert. Die weiteren Plätze belegten Leonie Ullrich und Svea Bösel. Bei den Jungs dieser Altersklasse erkämpfte Phillip Franz vor Marek Jahn den ersten Platz. Bronze belegte der tapfer kämpfende Matthias Groner.
EIn Highlith war bei den Jungen und Mädchen der AK U 15 zu erwarten. Hier starteten Landes- und Vizemeister gegeneinander. Hier gab es keine Trennung nach Mädchen und Jungen. Es gab spannende und sehenswerte Spielwechsel über 6 Runden. Strahlende Siegerin nach 6 Runden Badminton vom Feinsten wurde die stark spielende Jenny Westphal, die alle ihre 6 Begegnungen souverän gewinnen konnte. Auf den zweiten Platz kam der tallentierte Landesmeister in der AK U13 Finn Hellbach, der 5 Spiele gewann und nur ein Spiel abgeben mußte. Den Bronzepokal sicherte sich Paul Stein knapp vor der erst 12 jährigen starken Spielerin Emma Kankel, die ebenfalls super spannende Spiele ablieferte. Den fünften Platz gelegte Louise Schröder vor Marie Bull und Vivien Röschke. Man konnte in der Altersklasse U15 von einem spielerichen hohem Neveau sprechen, das von vielen Zuschauern auch mit entsprechenden Abblaus begeistert gefeiert wurde. Von den 23 interessanten Begegnungen gab es neun spannende 3-Satzspiele.                                                                                                                                                                                        Am Nachmittage spielten die Großen gegen 15.00 Uhr in den AK U11 bis U24 im Modus “Super Melee”. Bei diesem Schleifenturnier spielten 18 Aktive um die begehrten Pokale. Bei dieser Turnierform wurden dieleistungsstärksten Spieler gesetzt , die in jeder neu ausgelosten Runde einen neuen Partner zugelost bekamen. Bis zur letzten siebenten Runde blieb es spannend und es entschieden die letzten Spiele über den Sieg.
Souverän alle 7 Begegnungen gewann verdient Tim Schwabe mit 7:0 Spiele – 14:3 Sätze – 347:243 Punkte vor Malte Schulz mit 6:1 Spiele – 13:5 Sätze – mit 361:318 Punkte und Tino Wulf der 6:1 Spiele – 334:294 Punkte erreichte. Knapp verpasste die stark spielende Jenny Westphal mit den unliebsamen vierten Platz vor Constantin Beddies und Marie Bull. Die Plätze sieben bis zehn belegten: Pauline Knaak, Paul Stein, Emma Kankel und Torben Beuning.                                                                    Nach der Siegerehrung gab es noch ein großes Grillfest mit gemütlichen Beisammensein für alle Vereinsspieler des TSV Empor Göhren und deren Eltern. Gegen 20.00 Uhr wurde außerdem noch ein lustiger Kinofilm in der Nordpedhalle gezeigt.                                                                                                                                                     Dieses tolle und spannende Vereinsturnier dient auch der Vorbereitung auf das 2. Landesranglistenturnier am 14. Oktober in Schwerin.

.

Hervorragende Ergebnisse beim 1. RLT in Rostock 3 x Gold + 2 x Silber und 1 x Bronze

Gold Doppel AK U15: Jenny Westphal/Marie Bull + Paul Stein/Finn Hellbach

Gold: Mädcheneinzel AK U15: Jenny Westphal – Silber: Emma Kankel – Bronze: Marie Bull

Silber Jungeneinzel AK U15: Finn Hellbach

 Super Leistungen beim 1. RLT in Rostock (AK U11 und 15) !
3 x 1.Platz + 2 x 2.Platz + 1 x 3. Platz
Eine der erfolgreichsten Badmintonvereine beim Landesranglistenturnier

Tolle Leistungen zeigten die Badmintonasse des TSV Empor Göhren beim 1. Landesranglistenturnier 2017 in Rostock. Insgesamt nahmen an diesem wichtigen und vorletzten Ranglistenturnier 56 Aktive aus 8 Badmintonvereinen des Landes MV teil. Mit einer hoch motivierten und kampfstarken Truppe von 10 Aktiven in den AK U11 und 15 reisten die Badmintonasse des TSV Empor Göhren nach Rostock und konnten am Ende des Turniers triumphieren. In der AK U11 der Mädchen konnten bei ihren ersten Turniereinsatz Jette Hoth und Paul Wulf mit den fünften und sechsten Platz überzeugen. Ebenfalls Max Jahnke belegte bei seinen ersten Ranglisteneinsatz einen guten 5. Platz. Bei den Doppeln der AKU15 der Mädchen und Jungen belegten Jenny Westphal/Marie Bull sowie Louise Schröder/Emma Kankel einen hervorragenden ersten und zweiten Platz. In einen spannenden 3 -Satzfinalmatch konnten sich Jenny und Marie knapp durchsetzen.Einen guten fünften Platz erkämpften Vivien Röschke (TSV Göhren) mit ihrer Doppelpartnerin aus Rostock. Ebenfalls die in der U15 erkämpften überraschend Paul Stein/Finn Hellbach den ersten Platz in ihrer AK U15. Im Einzel der Mädchels ging die Siegesserie des TSV Göhren weiter. Hier konnten die Badmintonasse die Plätze 1 bis drei belegen. Ein harter Finalkampf entbrannte zwischen Jenny Westphal und ihre Mannschaftskollegin Emma Kankel, das Jenny knapp zu ihren Gunsten entscheiden konnte. Eine tolle Leistung zeigten ebenfalls Marie Bull, die den Bronzerang belegte. Louise Schröder und Vivien Röschke kämpften am Ende um den vierten Platz, den Louise in 2:1 Sätzen gewinnen konnte. Eine sehr starke Leistung der Powermädels des TSV Empor Göhren, die Gold + Silber + Bronze sowie einen 4. Platz belegen konnten. Auch die Jungs der AK U15 wurde hart gekämpft – hier belegte, der erst 12 jährige Finn Hellbach einen guten zweiten Platz und somit den Silberrang. Auch Paul Stein vom TSV Göhren zeigte eine sehr ansprechende Leistung mit den 5. Rang in der AK U15. Sehr erfreulich ist auch zu sagen, dass Emma Kankel und Finn Hellbach eigentlich in niedrigeren AK U13 spielen, aber auf Grund ihrer super Leistungen eine AK höher gestartet sind und super Ergebnisse erzielen konnten.
Auswertung: Eine super beeindruckende Leistung des TSV Empor Göhren, die auch bei diesem 1. Landesranglistenturnier mit 3 x Gold + 2 x 2. Silber und einmal Bronze, damit waren die Badmintonasse des TSV Empor Göhren eine der erfolgreichster Badmintonvereine des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Rostock. Bild 1: erfolgreiche Badmintonasse der AKU 15 der Mädchen und Junegen des TSV Empor Göhren (leider fehlen hier die Kleinen der AK U11: Jette Hoth, Paula Wulf und Max Jahnke)
Nächster Höhepunkt für die Badmintonspieler/innen des TSV Empor Göhren, ist der traditionelle Nordperdhallencup’ 17 zu Ehren ” 19 Jahre Nordperdhalle-Göhren” am Sonnabend, den 30.0917 ab 10.00 Uhr spielen die Aktiven der AK U9/11/13 und 15 der Mädchen und Jungen. Ab 14.30 Uhr geht es dann mit dem Schleifenturnier ” Super Melee” weiter. Ab 19.00 Uhr gibt es einen Grillabend sowie eine Kinoveransaltung in der Nordperdhalle Göhren.

.

.

Starke Leistungen beim 4. Kinder-und Jugendpokal in Güstrow !

Badmintonasse gewinnen den Wanderpokal souverän in Güstrow.

Ergebnis:  9 x Gold + 5 x Silber + 3 x Bronze so die Ausbeute beim Badmintonturnier in Güstrow, an denen 150 Aktive aus 12 Vereinen des Landes MV teilnahmen !

               

 

  Erfolgreiche 5. Kinder-und Jugendsportspiele 2017

Badmintonasse des TSV Göhren gewinnen 8 von 10 Entscheidungen!

Souveräne Vorstellung bei den 5. Kinder-und Jugendsportspielen 2017 im Ostseebad Göhren – obwohl 2 Leistungsträger Finn Hellbach (AK U11) und Malte Schulz (AK U15) jeweils eine Altersklasse höher auf Grund ihrer klasse Leistung angetreten sind !

 

                                                               Toller spannender Nordperdhallenpokal 2017 !

Sieger/innen:

Felix Hellbach (ME/JE AK U9)

Jasmin Sandhu (ME/JE AK U11)

Finn Hellbach (ME/JE AK U13)

Constantin Beddies (Super Melee)

Mädchen/Jungeneinzel AK U9

Mädchen/Jungeneinzel AK U11

Mädchen/Jungeneinzel AK U11

Mädchen/Jungeneinzel AK U13

Super Melee

Teilnehmer/innen der AK U9/11 und 13 !

Teilnehmer/innen Super Melee !

 

Starker Auftritt beim Forza Junior Cup in HH-Bergedorf                                                                                                                                                                                                                                                                                    Badmintonasse des                                                                        TSV Empor Göhren erzielten tolle E18740451_1309377695824257_6357563300597389491_nrgebnisse beim internationalen Junior Cup in Hamburg .
Ergebnis:                                                         5 x Gold + 4 x Silber und 3 x Bronze
Der TSV Empor Göhren belegte einen super 2. Platz in der Vereinswertung mit 34,5 Punkte hinter dem Team Flandern aus Belgien mit 35,5 Punkte, die die Vereinswertung mit nur einem Punkt Vorsprung gewannen. Herzlichen Glückwunsch!

18740451_1309377695824257_6357563300597389491_n

Erfogreiches Abschneiden beim 6. RLT in Güstrow (20.05.17) !
Die Badmin1tonasse des TSV Empor Göhren glänzten beim letzten Landesranglistenturnier der AK U13 und 17 in Güstrow. Erfolge: 3 x 1. Platz + 2 x 2. Platz sowie 1 x 3. Platz. und 2 x 4. Platz
Herzlichen Glückwunsch 🙂 🙂 wir sind sehr stolz auf Euch !

1

1

.

3. Vier Tore Pokal’ 17 in Neubrandenburg (13.05.17) !
Super Erfolge beim 3. traditionellen “Vier Tore Pokal” in Neubrandenburg
ErDSC_0202gebnis: 4 x 1. Platz + 3 x 2. Platz + 1 x 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle 9 Aktiven und vielen Dank für die tolle Unterstützung von Edgar und Steffen

DSC_0202

 1

Erfolgreicher Flora Cup in Elmshorn 2017 !

1Senationelles Ergebnis beim größten Badmintonnachwuchsturnier in Elmshorn !
Die Badmintonasse des TSV Empor Göhren erkämpften beim Internationalen Flora Cup mit 8 Spielern/innen super Ergebnisse. Emma Kankel (AK U13A) hervorragende und ist wohl die erfolgreichste Teilnehmerin mit zwei ersten Plätzen sowie einen zweiten Platz (Einzel/Mixed/Doppel). Die Badmintonspielen belegten: 2 x 1. Platz – 1 x 2. Platz – 1 x 3. Platz sowie 1 x 4. Platz und 2 x 5. Platz. In der Gesamtwertung kam die Badmintonasse des TSV Empor Göhren auf einen beachtlichen 17. Platz von 83 Badmintonvereinen aus Deutschland/Dänemark. Herzlichen Glückwunsch für die tollen Platzierungen in Elmshorn.

DSC_0198

                                                        

       Starker Auftritt der Badmintonasse beim Flora Cup 2017 !
Emma Kankel erfolgreichste Teilnehmerin beim Flora Cup mit 2 x 1.Platz + 1 x 2. Platz

Rügens Badmintonasse vom TSV Empor Göhren nahmen vom 05.05. bis 07.05.17 am größten internationalen Badmintonturnier in Elmshorn teil. An diesem Badmintonevent nahmen über 650 Aktive aus 83 Badmintonvereinen Deutschlands und Dänemarks teil. Gespielt wurde an drei Tagen gleichzeitig in 6 Sporthallen von Elmshorn. Die hoch motivierten Badmintonspieler/innen starteten mit acht Aktiven in den AK U11/13/15 und 17 der Leistungsklasse A und B. Leider war auch in der Woche noch ein großes Badmintonturnier “Jugend trainiert für Olympia” wo ebenfalls Aktive der Badmintonabteilung des TSV Empor Göhren in den Wertungsklasse II für die Regionale Schule Göhren und in der WK III für das Gymnasium Bergen starteten und gute Ergebnisse erzielten (WKII: 10. Platz + WKIII: 8. Platz). Beim Flora Cup starteten neben dem TSV Empor Göhren auch noch zwei Badmintonvereine aus MV, der BSC 95 Schwerin und der Güstrower SC09, die den Landesverband MV erfolgreich vertreten hatten.
Am Freitag, ging es gleich heiß mit den Mixedbegegnungen los. Hier kämpften zwei Mixed für den TSV Empor Göhren. Beide Mixed der AK U13A mit Emma Kankel/Paul Stein und Vivien Röschke/Finn Hellbach überstanden erfolgreich die Vorrunde in den Gruppenspielen. Jetzt ging es im Viertelfinale im Ko-System weiter, wer verliert ist raus. Hier kämpften das Mixed Vivien Röschke/Finn Hellbach verbissen gegen das dänische Mixed Laerke Wendel/Thomas Volthers aus Hjerting. Leider verloren VIvien und Finn das Spiel in 2 Sätze (21:12, 21:14) und belegten am Ende den 5. Platz. Besser lief es für das zweite Mixed  Emma Kankel/Paul Stein vom TSV Göhren. Beide Badmintonasse spielten gegen Therese Wendt/Leif Lohse vom BSV Kisdorf und gewannen das Match erfolgreich mit 21:11 und 21:14. Im Halbfinale mußte das Göhrener Mixed gegen Bodil Boy/Linus Mente von B/W Wittdorf-Neumünster antreten. Diese Begegnung wurde ebenfalls überraschend in 2 Sätze mit 21:11 und 21:14 erfolgreich gestaltet. Jetzt ging ins Finale gegen das starke Mixed Alessia Viaccov/Anton Blühdorn (Lohbrügge/Hamburg). Es kam zu einem erwarteten hartem Schlagabtausch zwischen beiden Teams. Den ersten Satz gewannen Alessia & Anton knapp mit 21:19 Punkten. In zweiten Satz drehten die rügener Badmintonasse das Ruder herum und gewannen 21:14. Im alles entscheidenden dritten Satz gewannen ebenfalls das Göhrener Mixed mit 21:15 Punkten und errangen eine kleine Sensation für den TSV Empor Göhren beim internationalen Badmintonturnier. Das Mixed Constin Beddies/Isabel Meier (BSC95 Schwerin) kämpften tapfer in der Vorrunde – leider überstanden beide Aktive diese Runde nicht erfolgreich und mußten ausscheiden (13. Platz).
Am zweiten Turnier ging es mit den Einzeldisziplinen weiter. Hier wurde in 4 Sporthallen weiter gefightet. Einen guten Start hatte Lea Garand (TSV Göhren) in der AK U11A, die erfolgreich die Vorrunde erreichte. Im Halbfinale spielte Lea gegen Katharina Bernhardt vom TSV Tempelhof-Mariendorf bemüht um jeden Punkt. Leider verlor Lea dieses Match in zwei Sätze (21:14, 21:5). Jetzt ging es für Lea um Platz 3 oder 4. Hier mußte sich Lea gegen die hochfavorisierte Lohbrüggerin Alessia Viaccav in zwei Sätze (21:15), 21:13) geschlagen geben mußte und somit einen guten 4. Platz belegte. Bei den Jungen in dieser Ak spielte der talentierte Finn Hellbach vom TSV Göhren. Finn kämpfte sich mit einer souveränen Leistung bis ins Viertelfinale vor. Jetzt hieß es gegen den starken Hamburger Anton Blühdorn zu bestehen. Den alles entscheidenden 3-Satz verlor Finn mit 21:13, gegen den späteren Sieger dieser Altersklasse mit (Endstand: 21:15, 17:21, 21:13) – am Ende reichte es aber für einen giten 5. Platz. In der höheren Altersklasse U13A kämpfte die hoch motivierte Emma Kankel vom TSV Göhren, die ohne Probleme die Vorrunde und das Achtelfinale erreichte. Im Viertelfinale fegte Emma ihre Gegnerin vom TSV Tempelhof-Neumünster regelrecht mit 21:6 und 21:6 vom Platz und mußte sich jetzt im Halfinale, der starken Dänin Sofia Peterson aus Svendborg stellen. Diese Begegnung entwickelte sich zu einem spannenden 3 Satzkrimie. Beide Spielerinnen gewannen jeweils ein Satz und somit mußte der alles entscheidende dritte Satz über Sieg oder Platz zwei entscheiden. Unser Powermädel Emma wuchs über sich hinaus bezwang in einem tollen spannenden dritten Satz, die Dänin knapp in 21:19 Sätzen. Jetzt hieß für Emma sich im Finale gegen die amtierende Landesmeisterin aus MV – Ricarda Jäckel (Güstrower SC09) zu behaupten. Voll konzentriert auf das entscheidende Final-Spiel, setzte Emma durch ihr Powerspiel Landesmeisterin unter Druck und gewann verdient in Sätzen dieses spannende Finale (21:16, 21:12). Eine sehr starke Leistung von Emma, die nicht aufgab und super spielte – verdient Platz 1 in ihrer AKU13 der Leistungsklasse A erkämpfte. In einem spannenden Finale dominierte  Emma eindrucksvoll das Spiel und gewann verdient dieses Match in 2 Sätze (21:16, 21:12). Sensationelle Leistung von Emma, die bereits zwei erste Plätze erkämpfte. Für die zweite Starterin in der AK U13A Vivien Röschke war leider nach der Vorrunde Schluß (9. Rang). Hakon Grüning, Starter in der AK U15 der Leistungsklasse B mußte nach der Vorrunde überraschend früh ausscheiden (17. Platz).In der AU13 A der Jungen hatte Paul Stein (TSV Göhren) einen schweren Stand und mußte nach der Vorrunde ausscheiden und belegte Platz 11. Die jungen Männer der AK U17A Constantin Beddies und Robin Sommerhoff (TSV Göhren) hatten auf Grund starken Gegener einen schweren Stand und mußten nach der Vorrunde die Segel streichen und belegten die Plätze 9 und 10.
Am letzten Turniertag wurde in den Doppeldisziplinen gespielt. Hier belegten Constantin Beddies/Robin Sommerhoff in der AK U17A am Ende den 7. Platz. Das Doppel Finn Hellbach/Paul Stein konnten sich am Ende über einen tollen 5. Platz in ider AK U13A freuen. Besser lief es bei den Mädchendoppeln der AK U11A und 13A. Hier belegten Lea Garand/Saida Hoxhaxhiko (SSW Hamburg) durch eine solide Leistung einen tollen 3. Platz. Eine starke Leistung zeigten die zwei Kampfhähne Emma Kankel/Vivien Röschke von TSV Göhren, die sich überraschend erfolgreich  bis ins Halbfinale kämpften und nun gegen das favorisierten Mädchendoppel Helen Roser/Jamin Jane Dessau (BSC Berlin/TSV Tempelhof-Mariendorf) spielen. Den ersten Satz verloren Emma und Vivien knapp mit 21:18 Punkte. Jetzt mußte die Taktik einen wenig geändert werden und der 2. Satz wurde 21:12 gewonnen. Den dritten Satz gewannen ebenfalls überraschend die Badmintonmädels des TSV Göhren und gewannen sicher 21;11. Im Finale mußte die TSV Mädels gegen das favorisierten Dänendoppel Juli Brinch/Sofia Peterson antreten. Trotz tollem Fight gelang es unseren Mädels nicht, das starke souveräne Dänendoppel zu bezwingen. Dieses spannende Finale der AK U13A wurde in 2 Sätzen verloren (21:12, 21:9). Eine super Leistung der beiden Mädels, die auch sehr stolz auf ihren 2. Platz sein können, so der Trainer des TSV Empor Göhren. Man kann nur stolz sein auf seine Badmintonasse, die bei diesem Turnier über sich hinaus wuchsen. Besonders zu erwähnen, sind die super Leistungen von Emma Kankel, die mit 2 ersten Plätzen und einen zweiten Platz wohl die erfolgreichste Teilnehmerin dieses größten Badmintonturnier Deutschlands wurde.
Mit 2 x 1.Platz + 1 x 2. Platz + 1 x 3. Platz + 1 x 4. Platz und 3 x 5. Platz belegen die Badmintonasse des TSV Empor Göhren einen hervorragenden 17. Rang in der Vereinswertung von insgesamt 83 Badmintonvereinen Deutschland und Dänemark.

 

 

                                                                                                                                                                                                                 Badmintonasse gewinnen den Schlei-Cup 2017 in Schleswig!

IMG_1151

Herzlichen Glück zu diesem tollen gemeinsamen Erfolg !

Ergebnis: 5 x 1. Platz + 6 x 2. Platz + 7 x 3. Platz + 3 x 4. Platz

IMG_1152

                                                           Badmintonasse des TSV Empor Göhren siegten in Schleswig

                                                                   Wanderpokal “Schlei Cup“ geht nach Göhren
Sensationeller Sieg beim Internationalen Badmintonturnier “10. Schlei Cup in Schleswig. 340 Teilnehmer von 54 Badmintonvereinen aus Deutschland, Dänemark und der Schweiz kämpften beim traditionellen 10. Schlei Cup in der AK U9/11/13/15/17/19 und U22 der Leistungsklasse A und B um die Plätze 1 bis 3 & vor allem um den Wanderpokal. Super vorbereitetes Badmintonturnier vom Gastgeber 1.SV Schleswig 06. DIe Badmintonasse fighteten mit 27 hochmotivierten Aktiven in den Altersklassen U9 bis U17 der Leistungsklasse A/B. Das Turnier ging über 3 Tage und wurde gleichzeitig in 3 Sporthallen gespielt. Am ersten Tag wurden die Mixed ausgespielt. Hier erkämpften Malte Schulz/Jenny Westphal im Mixed der AK U15A einen tollen 2. Platz. Ebenfalls einen hervorragenden zweiten Platz belegten Paul Stein/Emma Kankel mit einer tollen Leistung, die sich im Finale gegen Peer Grünewald/Katharina Reimann (PSV Eutin/Möllner SV) in zwei Sätze (18:21, 18:21) geschlagen geben mußten. Finn Hellbach/Louise Schröder fighteten sich bis ins Halbfinale und verloren knapp das Spiel um Platz 3 gegen Jan Stanpfli/Alexandra Reimann (BC Filisbach/MöllnerSV) in 2 Sätze (18:21, 17:21). In der höheren AK U17A erkämpften Tim Schwabe/Lara Haack der Bronzepodestplatz. Tino Wulf/Emily Schräpler sowie Torben Beuning/Sarah Kramer & Constantin Beddies/Pauline Knaak AK U17A kamen auf den 5. Platz. Stand: TSV Empor Göhren führte am 1.Tag  mit 29 Punkten vor SV Henstedt-Ulzburg mit 27 Punkte !
Am zweiten Turniertag wurden in den Einzeldisziplinen weiter gespielt. Ein sensationelles Spiel lieferte Finn Hellbach vom TSV Empor Göhren ab und spielte in den Gruppenspielen sowie im Finale seine besten Spiele in seiner jungen Laufbahn. Im Finale besiegte Finn seinen sehr starken Konkurrenten aus Hamburg Anton Blühdorn in einen an Spannung kaum zu übertreffenden 3-Satzmatch (21:13, 16:21, 22:20). Eine tolle Werbung für diese schöne Sportart Badminton. Einen tollen Auftritt lieferte auch Jasmin Sandhu vom TSV Göhren, die sich Finale fast zur  Erschöpfung kämpfte und verdient den ersten Platz in der AK U11B belegte. Auch in der AK U9B erspielte sich Felix Hellbach einen super 2. Platz. Ebenfalls Lotte Kliesow belegte in ihrer AK U9B den 2. Platz. Emily Schräpler konnte in der AK U17B der Damen einen tollen 2. Platz erspielen. Jette Hoth und Walter Haack (beide TSV Göhren) erkämpften in der Leistungsklasse A der AK U9 einen guten 3. Platz. Hakon Grüning vom TSV Göhren kam in der AK U15B ebenfalls auf einen 3. Rang. Einen starken Tag hatten auch die Mädels der AK U13A Louise Schröder und Emma Kankel vom TSV Göhren. Beide erkämpften in den Gruppenspielen den 1. Platz. Leider mußten die beiden Kampfhähne im Viertelfinale schon gegeneinander spielen. Beide gaben ihr Bestes und kämpften verbissen  um jeden Punkt. In einem erwarteten spannenden und interessanten Spiel besiegte Louise ihre Mannschaftskollegin und Freundinn Emma knapp in 2:1 Sätzen (21:16,16:21, 21:19). Da leider im Einzel KO weiter gespielt wurde, belegte Emma trotz super Leistung den 5. Platz. Im Kampf um Platz drei unterlag Louise knapp in 2Sätze ( 18:21, 20:22) gegen Alexandra Reimann vom Möllner SV.
In den Gruppenspielen der Damen und Herren wurde hart gekämpft. Die Badmintonasse der AK U15 und 17 kämpften tapfer mit, leider reichte es nicht wegen der starken Konkurrenz nicht für einen Podestplatz. Für Tim Schwabe, Constantin Beddies und Tino Wulf belegten in den Gruppen spielen den 3. Platz und konnte sich nicht für die Hauptrunde qualifizieren. Zum Schluss reichte es für die Platze 9 von 14 Aktiven. Die beiden Mädels in der AK U15A kämpften tapfer und voller Elan in ihren Gruppenspielen mit. Am Ende belegte Marie Bull einen tollen 5. Platz und Jenny Westphal kam auf Platz neun. Malte Schulz vom TSV Göhren belegte in AK U15 einen guten 5. Platz. Hakon Grüning Starter in der AK U15B belegte überraschend einen tollen 3. Platz. Die jungen Damen in dieser Altersklasse hatten ebenfalls mit einer harten Konkurrenz zu tun. Am Ende reichte es für einen
7. Platz für Lara Haack und Platz 9 für Pauline Knaak. Ein gutes Spiel lieferte Emily Schräpler vom TSV Göhren in der AK U17B ab und erkämpfte einen super 2. Platz. Die zweite Spielerin in dieser AK Lily Helmboldt kam auf den 7. Rang. Stand: TSV Empor Göhren nach dem 2. Tag auf Platz 2: 89 Punkte – 1. Platz für SV Henstedt-Ulzburg mit 97 Pkt. Am letzten und alles entscheidenden Tag wurden die Doppel ausgespielt. Ein super Spiel lieferten die beiden Powermädels des TSV Göhren in der AK U13A Louise Schröder/Emma Kankel. Beide zeigten am letzten Turniertag eine Glanzleistung und bezwangen im Finale das Doppel vom Möllner SV Alexandra & Katharina Reimann knapp in 3 Sätzen (18:21, 21:14, 21:19). Im alles entscheidenden dritten Satz führten die Möllner mit 18:10 Punkten. Durch eine grandiose Aufholjagt, brachte die beiden Mädels des TSV Göhren das Kunststück fertig, das Spiel noch zu drehen und gewannen den dritten Satz knapp aber verdient mit 21:19 Punkten. Vivien Röschke (Göhren)/Angelique Wendt (Schwerin) kamen auf Platz 5. Nicht zu vergessen ist der Kampfgeist der Kleinen im Doppel der AK U9A der Mädchen und Jungen. Hier erkämpften sich Jette Hoth/Lotte Kliesow einen überragenden 2. Platz. Auch die Jungen der AK U9/11B Walter Haack/Felix Hellbach waren über ihren dritten Platz sehr zufrieden. Über den dritten Platz in der AK U11A konnten sich Lea Garand/Jasmin Sandhu freuen. Gut gespielt und knapp an den Podestplätzen vorbeirauscht sind das fleißigen Doppel Paul Stein/Finn Hellbach, die den 5. Platz in der AK U13A belegten. Mit einer tollen Leistung sicherten sich überraschend den 1. Platz Hakon Grüning (TSV Göhren) /David Pape (Eimsbüttler TS) im Doppel der AK U15B. Bei den jungen Damen Marie Bull/Jenny Westphal der AK U15A reichte an diesem Tage für den 5. Rang. Einen tollen 1. Platz in der U15B erkämpften sich die Göhrener Spielerinnen Emily Schräpler/Lily Helmboldt. Die jungen Herren Tim Schwabe/Tino Wulf und Constantin Beddies7Malte Schulz in der AK U17A teilten sich in der Endabrechnung den fünften Platz. In der Leistungsklasse B belegten Torben Beuning/Robin Sommerhoff ebenfalls den 5. Platz. Unsere jungen Damen in der U17A hatten einen schweren Stand und kamen nach tollen Spiel am Ende auf den 6. Rang.
Mit 5 x 1. Platz – 6 x 2. Platz – 7 x 3. Platz – 3 x 4. Platz sowie viele fünfte Ränge erkämpften  sich die Badmintonasse des TSV Empor Göhren den 1. Platz (mit 141 Punkten) in der Vereinswertung und somit Gewinn des Wanderpokals und 150,00 € Siegprämie für die Vereinskasse..

Kurzinfo: TSV Podestplätze
1. Platz : Finn Hellbach (Jungeneinzel AK U11A)
1. Platz: Jasmin Sandhu (Mädcheneinzel AK U11B)
1. Platz: Louise Schröder/Emma Kankel (Damendoppel AK U13A)
1 .Platz: Emily Schräpler/Lily Helmboldt (Dameneinzel AK U17B)
1. Platz: Hakon Grüning / David Pape (Eimsbüttler TV) – (Herrendoppel AK U15B)
2. Platz: Lotte Kliesow  (Mädcheneinzel (AK U9B)
2. Platz: Felix Hellbach (Jungeneinzel AK U9B)
2. Platz: Jette Hoth/Lotte Kliesow (Mädchendoppel AK U9A)
2. Platz: Paul Stein/Emma Kankel (Mixed AK U13A)
2. Platz: Malte Schulz/Jenny Westphal (Mixed AK U15A)
2. Platz: Emily Schräpler (Mädcheneinzel AK U15B)
3. Platz: Lotte Kliesow (Mädcheneinzel AK U9B)
3. Platz: Lennox Ritter (Jungeneinzel AK U9B)
3. Platz: Walter Haack (Jungeneinzel AK U9A)
3. Platz Walter Haack/Felix Hellbach (Jungendoppel AK U9/11B)
3. Platz: Lea Garand/Jasmin Sandhu (Mädcheneinzel AK U11A)
3. Platz: Hakon Grüning (Jungeneinzel AK U15B)
3. Platz: Tim Schwabe/Lara Haack (Mixed AK U17A)
Gesamtvereinswertung: von 54 Badmintonvereinen
1. TSV Empor Göhren (141 Pkt.)
2. SV Henstedt-Ulzburg (139 Pkt.)
3. VfL Lohbrügge (101 Pkt.)
4. Hamburger SV (78,5 Pkt.)
5. SSW Hambrg (72,5 Pkt.)
6. SSV Schafflund (68,5 Pkt.)
7. BC Filisbach     (58 Pkt.)
8. 1. SV Schleswig 06 (56 Pkt.)
9. HKUF            (52 Pkt.)
10. BSC95 Schwerin (51,5 Pkt.)

 

Erfolgreiches 4. RLT in Machin’17

DSC_0101

4. RLT Malchin '17

6. Wichtelturnier  im Ostseebad Göhren  

 IMG_0909

0203-oz-hp-rue-18-18 

 

DSC_0307

ca. 190 Bilder sind Online !

Erfolgreiche 17. Göhrener Winterspiele’17 im Ostseebad Göhren

Göhrener WInterspiele 2017

 0120-oz-hp-rue-16-16

17. Göhrener Winterspiele 2017 im Ostseebad Göhren !

goehrener-winterspiele-17                                       

Spannender Silvestercup im Ostseebad Göhren !

Über 690 Bilder sind bereits Online !

dsc_0054

silvestercup-2016

           1-1  Erfolgreiche Badmintonasse beim 3. RLT in Schwerin !

Super Leistungen von nur 3 Aktiven in den AK U11 und 15 🙂
3 Goldmedaillen und 1 x 4. Platz
1. Platz: Marie Bull (AK U15) im Einzel + Doppel
1. Platz:: Finn Hellbach (AK U11) im Einzel
1. Platz: Jenny Westphal (AK U15) im Doppel + 4.Platz im Einzel
Herzlichen Glückwunsch für die tollen Leistungen  

microsoft-office-word-dokument-neu

1

 

 Badmintonasse des TSV Empor Göhren räumten beim Möchgutpokal 2016 kräftig ab !
Teildsc_0158nehmerzahl: 53 Aktive von Einheit Greifswald – Greifswalder SV 98 – SG Empor Sassnitz und Gastgeber TSV Empor Göhren.
Erfolge: 8 x 1.Platz + 8 x 2. Platz + 5 x 3. Platz .
Herzlichen Glückwunsch zum super tollen Ergebnis !

 

1

 

 dsc_0158

Regionale Schule Göhren vs Gymnasium Bergen

15178103_1117938164968212_1119801736419610064_n